Startseite | Kontakt | Impressum | Sitemap
Sie sind hier: Startseite » Rasseninfos

Die Onagadori

Onagadori - Eine Hühnerrasse für Individualisten.

Onagadori

-SHIROZAZA- = Silberhalsig

Onagadori sind eine wunderschöne Hühnerrasse, die in Deutschland leider zu wenig Anhänger findet.

Onagadori sind Hühner, die Ursprünglich aus Japan kommen und ca. 1925 nach Europa eingeführt wurden.

Die große Besonderheit an dieser Hühner-Rasse ist, das die meisten Schwanzfedern der Hähne nicht gemausert werden, das heißt das sie nicht ausfallen. Sie wachsen ca. 75 - 90 cm pro Jahr ihr Leben lang bei entsprechender Haltung und Pflege.

Am besten hält man die Onagadori - Hähne nach dem ersten Jahr in Einzel - Volieren, die mindestens 1,00 x 2,50 Meter in den Abmessungen sind.

In den besagten Volieren ist ein halbrunder Sitzplatz an der Wand in ca. 1 m Höhe angebracht, damit die Schwanzfeder nicht verhaken und ausreißen. In diesen Volieren muss ein besonderer Einstreu eingebracht werden der sehr tief ist, damit die Schwanzfedern nicht bis auf die Kiele abgeschlissen werden.

Das muss man alles berücksichtigen, da die Onagadori nicht in die Mauser gehen und somit die Pflege der Schwanzfedern besonderst wichtig ist.

Sie werden in den Wintermonaten in einem beheizten Stall bei 12° C gehalten.

Onagadori gibt es in fünf verschiedene Farbschlägen.

-SHIROIRO- = weiss
-AKAZAKA- = Goldhalsig
-SHIROZAZA- = Silberhalsig
-GOSHIKI- =Orangehalsig
-SHOJO- =Goldrot mit schwarzen Schwanz

Vier der fünf Farbschläge gibt es zur Zeit in Europa.
Den Farbschlag SHOJO gibt es zur Zeit nur in Japan.


Onagadori in verschiedenen Farben

Zum vergrößern ins kleine Bild klicken!