100 Jahre Kreisverband "Nordmark-Ostküste"

Gründungsprotokoll: 12.Mai 1907

Einem allgemeinen Wunsch entsprechend wurde am 12. Mai 1907 in Kösters Hotel (Inhaber Flenker) in Schleswig eine Versammlung von Mitgliedern der Geflügelzuchtvereine in Schleswig, Friedrichstadt, Kappeln und Süderbrarup zwecks Gründung eines "Verbandes der Geflügelzuchtvereine" des Kreises Schleswig abgehalten. Nach dem der Vorsitzende des Friedrichstädter Vereins, Herr Heinr. Lorenzen den Zweck dieses Verbandes kurz erläutert hatte, wurde einstimmig beschlossen, einen solchen Verband zu gründen. Zunächst wurde zur Festsetzung der erforderlichen Satzungen geschritten. Der von dem Schleswiger Gefl. Zuchtverein vorgelegte Entwurf wurde nach einigen Änderungen angenommen. Beschlossen wurde, die festgelegten Satzungen in mehreren Exemplaren herstellen zu lassen und jedem Vorstandsmitgliede ein solches Exemplar zuzustellen.

Als Vorstandsmitglieder wurden gewählt:
Herr Heinr. Lorenzen in Friedrichstadt - 1.Vorsitzender Herr Amtsvorst. Nissen in Groß - Brebel - stellv. Vorsitzender Herr Bernhard Köster in Schleswig - Kassierer Herr Reg. Sekret. Lindemann in Schleswig - Schriftführer Herr Griesbach in Kappeln - stellv. Schriftführer Herr Ger. Willy Wiese in Schleswig - 1. Beisitzer Herr Lehrer Schmidt-Holländer in Süderbrarup - 2. Beisitzer Herr Rabe in Kappeln - 3. Beisitzer Herr Clasen in Friedrichstadt - 4. Beisitzer

Zum Schluss wurden die Geflügel - Ausstellungen für die nächsten Jahre wie folgt festgelegt: 1907 Friedrichstadt, 1908 Kappeln, 1909 Schleswig und 1910 Süderbrarup Lindemann Schriftführer.


Karl Nissen Amtsvorsteher Karl Nissen aus Groß-Brebel gehörte zu den Gründungsmitgliedern des "Verbandes der Geflügelzuchtvereine" des Kreises Schleswig. Er war stellvertretender Vorsitzender und Vorsitzender von 1931 - 1933. Des weiteren war er Mitgründer des heutigen RGZV Süderbrarup und Umgebung von 1901 e.V. und dessen Vorsitzender von 1901 bis 1938. Am 31. Mai 1938 verstarb Karl Nissen.


Süderbrarup, den 10.02.1929 Anglerhof

Auf Anregung des Geflügelzuchtvereins "Nordmark" in Schleswig hatten sich Vertreter der Gefl. Z. V. Kappeln, Friedrichstadt, Süderbrarup und Schleswig gelegentlich der im obigen Lokal abgehaltenen Ausstellung zusammengefunden, um den früheren Kreisverein wieder aufleben zu lassen. Einstimmig wurde dieses begrüßt, um eine einheitliche Förderung der Geflügelzucht zu erzielen und folgende Beschlüsse gefasst und eine Satzung durchberaten. 1.) Der Vorstand des Kreisvereins setzt sich aus den jeweiligen Vereinsvorsitz- senden zusammen. 1. Vorsitzender der Vorsitzende des Schleswiger Vereins 2. Vorsitzender der Vorsitzende des Süderbraruper Vereins Kassierer der Vorsitzende des Kappelner Vereins Schriftführer der Vorsitzende des Friedrichstädter Vereins 2.) Alljährlich soll eine Kreisgeflügelausstellung abgehalten werden, die bei den angeschlossenen Vereinen wechselt. Auf Vorschlag von Süderbrarup soll Schleswig den Anfang machen (1930). Die nächstjährigen Ausstellungen werden in folgender Reihenfolge ausgelost. 1931 Kappeln 1932 Süderbrarup 1933 Friedrichstadt Wenn irgend möglich, sollen diese Ausstellungen etwa Mitte Januar stattfinden. Zu der Kreisausstellung hat jeder Verein einen silbernen Löffel als Ehrenpreis zu stiften. 3.) Als Mitgliederbeitrag sind von den Vereinen 10 Pfennig pro Mitglied jährlich zu zahlen. Unterschrift: Krohn Vorsitzender


Alte Bewertungskarte

1951 in Schleswig

Rassegeflügelschau in Schleswig (1951)


Kurzüberblick

Als der Kreisverband 1907 gegründet wurde, nannte er sich Kreisverein und bestand aus den angeschlossenen Vereinen Schleswig, Friedrichstadt, Süderbrarup und Kappeln.
Später nannte sich der Kreisverein "Kreisfachgruppe". Es schlossen sich immer mehr Vereine der Kreisfachgruppe an, wie z.B. Husum, Bredstedt, Westerland und Flensburg. Es wurde zu weitläufig und darum wurde auf Antrag beschlossen die Kreisfachgruppe zu teilen in Nordmark Ost und Nordmark West. Zu Ost kamen Schleswig, Süderbrarup, Kappeln, Satrup, Sörup, Flensburg. Zu West Friedrichstadt, Husum, Bredstedt, Westerland. Der Geflügelzucht Eckernförde kam 1943 dazu und aus der Kreisfachgruppe wurde der Kreisverband Nordmark-Ostküste. Heute besteht der Kreisverband aus den Vereinen RGZV Cimbria Flensburg, RGZV Eckernförde, RGZV Nordmark Schleswig, RGZV Ostangeln / Kappeln, RGZV Sörup, RGZV Süderbrarup. Der Verein Satrup wurde aufgelöst, aus Kappeln und Gelting wurde 1961 der Verein Ostangeln /Kappeln Die Kreisschauen wurden im Wechsel oder nach Auslosung von den angehörigen Vereinen ausgerichtet. Seit 1976 wurde die Kreisschau durchgehend bis 2004 vom Verein Cimbria Flensburg in hervorragender Weise durchgeführt, viele Jahre davon in der Duburg - Sporthalle in Flensburg. Seit 2001 ist der Kreisverband im Internet vertreten. Seit 2005 findet die Kreisschau des Verbandes in der Angelnhalle von Süderbrarup statt, und wird vom RGZV Süderbrarup ausgerichtet. Die Ausstellung 2005 fiel den Verordnungen zum Schutze vor der Vogelgrippe zum Opfer. Die Jubiläumskreisschau "100 Jahre Kreisverband Nordmark - Ostküste fand am 10.-11. November 2007 in der Angelnhalle von Süderbrarup statt. Der Vorstand 2007 bestand aus: 1. Vors. Rolf Gottwald, Bornstein, 2. Vors. Walter Vollertsen, Schnarup - Thumby, Kassiererin Jutta Spiekermann Petersen, Fahrdorf, Schriftführerin Ingrid Jebe, Geltorf, KV-Jugendleiter Heinrich Nissen, Dollrottfeld.



Kreisverbands Vorstand von links: Rolf Gottwald (1. Vorsitzender) - Jutta Spiekermann-Petersen (Kassenwartin) - Walter Vollertsen (2.Vorsitzender) - Ingrid Jebe (Schriftführerin) - Heinrich Nissen (KV-Jugendleiter)

Die Vorsitzenden der vergangenen 100 Jahre

Heinrich Lorenzen - Friedrichstadt 1907 - 1922
  von 1922 - 1929 keine Protokolle
Herr Krohn - Schleswig 1929 - 1931
Karl Nissen - Süderbrarup 1931 - 1933
  1933 - 1934 ??
Herr Eggers - Schleswig 1934 -
  von 1935 - 1941 keine Protokolle
Otto Hinrichsen - Schleswig 1942 - 1961
Friedrich Keibel - Flensburg 1961 - 1966
Georg Drömer - Schleswig 1966 -1972
Kurt Nemitz - Schleswig 1972 - 1974
Kurt Lehmann - Flensburg 1974 - 1992
Hans-Werner Moritz - Schleswig 1992 - 2004
Rolf Gottwald - Eckernförde seit 2004 -

(C) 2012 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken